Über die Geiling

September 20, 2008

Das Rittergeschlecht der Geiling war kein Raubrittergeschlecht.
Der Geschichtsschreiber L. W. Oetter schreibt 1725:

Das Hochadeliche Geschlecht der Herren Geiling ist ohnstrittig eines derjenigen, welches an Altertum, Würde, Ehre und Ansehen, Vermögen und Reinigkeit der Ahnen wohl keinem einzigen weichen darf.

Ekkelin Geiling von Illesheim und von Walde bei Gunzenhausen mag eine Ausnahme gewesen sein, abber bei näherer Forschung lässt sich feststellen, dass er ein Opfer seiner Zeit geworden ist. Er war ein mutiger Ritter.